Unser Nachhaltigkeitskonzept (Stand 2019)

Das Gemeindefest der Kirchengemeinde Ölper soll nachhaltiger und ökologischer werden. Wir wissen, dass wir mit unseren Bemühungen am Anfang stehen. Aber es ist uns wichtig, damit zu beginnen.

Ab 2019 gibt es:

•    Kaffee fair-Trade

Aus dem Weltladen des Stadtjugenddienstes der Propstei Braunschweig (schon seit mehreren Jahren)

•    Kaffeegeschirr Mehrweg

wir verwenden seit Jahren die Kaffeegedecke der Kirchengemeinde.

•    Grillfleisch und Wurst

Seit 2019 aus artgerechter und regionaler Haltung. Die Duroq-Schweine leben ganzjährig draußen und kommen aus dem Nachbarort. Bezugsadresse: Meyer’s Hofladen in Watenbüttel

•    Keine Coca-Cola

Auf Grund der z.T. fragwürdigen Firmenpolitik in z.B. Kolumbien und dem Umgang mit natürlichen Ressourcen z.B. in Indien werden wir Coca-Cola boykottiert. Wir setzen auf kleinere Konzerne, z.B. Sinalco.

•    Plastik’frei‘

Leider nicht ganz. Bei Bier benutzen wir Gläser und auch ‚Kurze‘ gibt es jetzt aus einem Schnapsglas und nicht aus kleinen Fläschchen (weniger Abfall).
Die Sektgläser aus Kunststoff werden abgewaschen und immer wieder verwendet.

Suppenschalen, Trinkbecher, Besteck:

Die Becher für alkoholfreie Getränke und die Suppenschalen, Löffel, Gabeln und Messer sind aus einem ökologischen und recyclebaren Kunststoff – C-PLA. Dieser besteht vor allem aus Stärke und kann industriell kompostiert werden.

•    Vegetarische Alternative

Neben Steaks und Bratwurst aus artgerechter Haltung bieten wir als vegetarische und vegane Alternative Reibekuchen an.

•    Eine-Welt-Stand

Faire Produkte zum Trinken, Knabbern, Naschen etc.

 

Wir glauben: Das ist ein Anfang. Wir freuen uns über Ideen zur Konzeptverbesserung, Kritik und Hinweise. Was sagen Sie?